PRESSEARTIKEL - 2003
Nun ist es amtlich - Klaudia Kunze aus Oberheldrungen gehört zu den zwölf schönsten Handwerkerinnen im Freistaat. Gemeinsam mit elf Kolleginnen wird sie den neuen Kalender "Handwerk 2004" schmücken, der dieser Tage produziert werden soll, "Ich kann es kaum glauben, hatte vor der Wahl niemanden davon erzählt, dass ich mich beworben hatte", berichtete die 25-jährige Dachdeckermeisterin im TA- Gespräch. Dabei war es nicht sie, sondern ihre Mutter Sylvia, die die Tochter auf einen Aufruf in der "Thüringer Allgemeine" hin anmeldete. Am Wochenende war es dann soweit. Im Erfurter Kaisersaal wurde sie "in ganz tollem Ambiente" in den Kreis der zwölf Damen gewählt, die jeweils ein Kalenderblatt zieren sollen. "Am Anfang habe ich mich ein wenig geziert", erinnert sie sich heute an die Zeit der Anmeldung zurück. Doch heute sei sie schon stolz, wenn sie im Betrieb und auf der Baustelle alle auf den Wettbewerb und den Kalender ansprechen, so die Dachdeckerin, die im vergangenen Jahr ihren Meisterbrief in Empfang nehmen konnte. "Bei all den Vorbestellungen, die man bei mir aufgegeben hat, müssen die IKK und der Thüringer Handwerkstag wahrscheinlich alleine wegen uns eine Sonderauflage
Foto: Thüringer Allgemeine produzieren", flachste Klaudia Kunze im Gespräch mit "Thüringer Allgemeine". Welchen Monat sie am Ende mit ihrem Foto schmücken wird, konnte die flotte Handwerkerin derweil noch nicht sagen. Aber einen Favoriten hat sie dennoch - "natürlich den Sommer, da ist das Arbeiten auf dem Dach mit Abstand am schönsten". Spätestens wenn das Fotoshooting vorbei und der Kalender verteilt ist, werden im Freistaat reihenweise die Handwerkerherzen brechen. Denn Klaudia Kunze ist nach eigenen Angaben in festen Händen, anbaggern auch auf dem Bau bleibt ausgeschlossen. Da bleibt den Fans wohl nur der verträumte Blick auf den Handwerker-Kalender.
Thüringer Allgemeine / 2003 Kinderfestwoche
Mit einem gesunden Frühstück, das die Gemeinde gesponsert hat, sowie einer Disco mit Clowneinlagen, begann gestern eine Kinderfestwoche für die 70 Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte in Oldisleben. Bauunternehmer Silvio Kunze ließ sich auch nicht lumpen und beschenkte die Sprößlinge mit Spielen, Büchern und Barem, wie auf nebenstehendem Foto zu erkennen ist. Das Café "Lachmund" zeigte sich gestern ebenfalls spendabel und stellte 70 Eistüten zur Verfügung. Heute folgt ein Ausflug zum Schützenverein und am Donnerstag warten beim VfB Oldisleben Überraschungen auf die Kinder mit ihren sieben Erzieherinnen.
Foto: Thüringer Allgemeine
Thüringer Allgemeine / 2003
Kirchen & Klöster Denkmal & Theater Burgen & Schlösser Ämter & Institute Wohnungs- bau Industrie- bau
PRESSEARTIKEL - 2003
Nun ist es amtlich - Klaudia Kunze aus Oberheldrungen gehört zu den zwölf schönsten Handwerkerinnen im Freistaat. Gemeinsam mit elf Kolleginnen wird sie den neuen Kalender "Handwerk 2004" schmücken, der dieser Tage produziert werden soll, "Ich kann es kaum glauben, hatte vor der Wahl niemanden davon erzählt, dass ich mich beworben hatte", berichtete die 25-jährige Dachdeckermeisterin im TA-Gespräch. Dabei war es nicht sie, sondern ihre Mutter Sylvia, die die Tochter auf einen Aufruf in der "Thüringer Allgemeine" hin anmeldete. Am Wochenende war es dann soweit. Im Erfurter Kaisersaal wurde sie "in ganz tollem Ambiente" in den Kreis der zwölf Damen gewählt, die jeweils ein Kalenderblatt zieren sollen. "Am Anfang habe ich mich ein wenig geziert", erinnert sie sich heute an die Zeit der Anmeldung zurück. Doch heute sei sie schon stolz, wenn sie im Betrieb und auf der Baustelle alle auf den Wettbewerb und den Kalender ansprechen, so die Dachdeckerin, die im vergangenen Jahr ihren Meisterbrief in Empfang nehmen konnte. "Bei all den Vorbestellungen, die man bei mir aufgegeben hat, müssen die IKK und der Thüringer Handwerkstag wahrscheinlich alleine wegen uns eine Sonderauflage produzieren", flachste Klaudia Kunze im Gespräch mit "Thüringer Allgemeine". Welchen Monat sie am Ende mit ihrem Foto schmücken
wird, konnte die flotte Handwerkerin derweil noch nicht sagen. Aber einen Favoriten hat sie dennoch - "natürlich den Sommer, da ist das Arbeiten auf dem Dach mit Abstand am schönsten". Spätestens wenn das Fotoshooting vorbei und der Kalender verteilt ist, werden im Freistaat reihenweise die Handwerkerherzen brechen. Denn Klaudia Kunze ist nach eigenen Angaben in festen Händen, anbaggern auch auf dem Bau bleibt ausgeschlossen. Da bleibt den Fans wohl nur der verträumte Blick auf den Handwerker-Kalender.
Foto: Thüringer Allgemeine
Thüringer Allgemeine / 2003 Kinderfestwoche
Mit einem gesunden Frühstück, das die Gemeinde gesponsert hat, sowie einer Disco mit Clowneinlagen, begann gestern eine Kinderfestwoche für die 70 Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte in Oldisleben. Bauunternehmer Silvio Kunze ließ sich auch nicht lumpen und beschenkte die Sprößlinge mit Spielen, Büchern und Barem, wie auf nebenstehendem Foto zu erkennen ist. Das Café "Lachmund" zeigte sich gestern ebenfalls spendabel und stellte 70 Eistüten zur Verfügung. Heute folgt ein Ausflug zum Schützenverein und am Donnerstag warten beim VfB Oldisleben Überraschungen auf die Kinder mit ihren sieben Erzieherinnen.
Foto: Thüringer Allgemeine